Die Schlichtung

Das gerichtliche Verfahren kann manchmal lang, kostspielig und mühsam sein. Doch es gibt eine Alternative. Die Konfliktparteien können nämlich mit der Hilfe von Rechtsanwälten eine Vereinbarung erreichen, um ihre Rechtsstreitigkeit zu lösen, ohne vor einen Richter gehen zu müssen.

Die Schlichtung ist ein Verfahren, durch das ein Konflikt nicht durch die Gerichte, sondern durch einen oder mehrere Schiedsrichter gelöst wird, die von den Prozessparteien ausgewählt und bezahlt werden. Das Schiedsgericht erlässt nach einem Austausch von Akten und Schlussfolgerungen und nach Anhörung aller Parteien einen bindenden Schiedsspruch. Falls erforderlich, kann die Ausführung dieses Schiedsspruchs Gegenstand einer Vollstreckung sein.

Die Rechtsanwälte sind Mitglieder des CEPANI (Centre belge d'arbitrage et de médiation, „Belgisches Zentrum für Schlichtung und Mediation“), das auf Initiative des belgischen Ausschusses der Internationalen Handelskammer (IHK) und des „Belgischen Unternehmerverbandes“ (FEB, Fédération des Entreprises de Belgique) gegründet wurde. Es gibt andere Zentren, die dazu bestimmt sind, das Verfahren der Einsetzung einer Schlichtung zu erleichtern.

Mehr Informationen über die Schlichtung: